Ministerium für öffentliche Erregung

[ˈiːbʊk] Elektro vs. Print

amanda-lee-koe_ministerium_350

von Amanda Lee Koe. Wer denkt bei Singapur nicht als Erstes an Singapur-Airlines? An Stewardessen mit adretten Frisuren, die Mütze leicht kess schräg auf dem Haar, lieblich lächelnd ein Tablett der Kamera entgegen streckend?  Meine zweite Assoziation zu Singapur hat mit dem Wort Tigerstaat zu tun,  Wirtschaft, Finanzzentrum. Das ist nicht richtig: Der Name Singapur stammt aus dem Sanskrit und bedeutet Löwenstadt. Meine Bilder von glücklich devoten Frauen und Tigern im Sprung kann ich einmotten, denn ich habe das zu Recht viel beachtete Debüt von Amanda Lee Koe, das Ministerium für öffentliche Erregung, gelesen.

Frau sind der Dreh- und Angelpunkt fast jeder Short Story in diesem Buch. Sie leiden, lachen, meist aber leben sie vor sich hin, von einem Tag zum nächsten, oder sie sind nur noch in der Erinnerung glücklich, manche erwarten auch nichts vom Leben und sind mit ihrer Wunschlosigkeit sehr zufrieden. Dieses Buch bietet eine Vielzahl…

Ursprünglichen Post anzeigen 622 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s