Ein Hoch auf die Literatur.

Diese Radisch/Lewitscharoff/Literaturmesslattetieferhängenweilkrimi-Diskussion erinnert mich natürlich auch an ein Gespräch, das ich vor nicht allzu langer Zeit mit einem Verlagsprogrammleiter hatte, der mir so nebenbei erklärte: Wenn Sie mal echte Literatur schreiben wollen, geht das natürlich nicht unter Ihrem Namen. Der steht ja für dieses Krimizeugs. Damit können Sie keine richtigen Romane schreiben.
An dem Abend war ich gut genug gelaunt, so dass ich keine Diskussion angefangen, sondern nur gelacht habe. Ich glaube, ich sagte so etwas wie: Warum denken Sie, dass ich bei Ihnen veröffentlichen möchte? Was möglicherweise eine Antwort war, die er so noch nicht bekommen hat.
Ich erzähle das nicht, weil ich da besonders stolz drauf bin. Vielleicht war es besonders dumm von mir, die Tür derart zuzuknallen. Ich weiß es nicht. Aber dann war es das eben, also: dumm von mir.

Wer dem Culturmag nicht folgt, der findet meine Antwort auf das Radisch-Interview, das auf Kulturzeit ausgestrahlt wurde, hier:

„Iris Radisch findet im Interview mit Kulturzeit, man müsse die Latte bei Sibylle Lewitscharoffs “Killmousky” etwas niedriger hängen, da es sich nur um einen Krimi handele. Nach all den gewichtigen Themen in den vergangenen Romanen gönne sich die Hochliteratin eine Entspannungsübung. Zoë Beck findet diese Haltung etwas zu entspannt.

Es gibt Gründe, warum sich sogenannte Hochliteraten beim „Wechsel in ein leichteres Genre schwer tun“. Der Grund ist nicht, dass es ihnen von wem auch immer „übel genommen“ wird, sondern dass Genreliteratur nicht per se eine leichtere Angelegenheit ist, weshalb man das Schreiben eines Kriminalromans nun auch nicht als „Entspannungsübung“ bezeichnen kann …“

ZUM ARTIKEL AUF CULTURMAG.DE

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s